Der Verein KulturGut trauert um Inge Andler-Laurenz

/, Bildende Kunst/Der Verein KulturGut trauert um Inge Andler-Laurenz

Die Völklinger Bildhauerin Inge Andler-Laurenz ist tot. Die Mitglieder des Vereins KullturGut trauern um ihre überregional bekannte Bildhauerin.

Inge Andler-Laurenz hat in ihrer Heimatstadt bedeutende Werke hinterlassen: Der Brunnen mit der Mutter-Kind-Figur im Pfarrgarten von St. Eligius, die Turmfigur der St. Michaelskirche, die Skulptur „Weinende Mutter“ in der Klein‘schen Anlage. Auf der Röchling-Höhe findet man das als „Sonnengesang“ bezeichnete Relief in der Kirche St. Konrad. Weitere Werke finden wir in saarländischen Städten und Gemeinden.

Ihr Material war das Eisen. Sie formte es zu grazilen Figuren oder Reliefen. Sie hatte oft in den Werkstätten von Saarstahl geschweißt oder auf dem Wertstoffhof der Metallurgischen Gesellschaft nach verwertbaren Materialien gesucht. Die Herstellung der großen Plastiken erfordert Mut, Kraft und Ausdauer.

Inge Andler-Laurenz nahm an dem kulturellen Geschehen unserer Stadt aktiv teil. Wenn sie selbst nicht ausstellte, besuchte sie Konzerte, Diskussionen wie die Diskuthek oder Vernissagen anderer Künstler. Sie war zurückhaltend, aber dennoch bestimmend, wenn es um die Unterstützung von Kunst und Kultur in unserer Stadt ging. Inge Andler-Laurenz wird uns fehlen. Wir werden durch ihre Skulpturen im öffentlichen Raum an sie erinnert werden. Ihr Lebenswerk wird auf unserer Website gewürdigt.

Unser Mitgefühl gehört allen Verwandten und Freunden der großen Völklinger Künstlerin.

2018-08-22T16:39:31+00:00Aktuell, Bildende Kunst|