Laden...

Georg Fox

Georg Fox2016-10-30T08:04:26+00:00
Georg Fox

Georg Fox

Geboren: 1949 in Saarbrücken

Belletristik, Mundartdichtung, Druckgrafiken

Kontakt

Dietrich-Bonhoeffer-Straße 2
66346 Püttlingen

E-Mail: georgfox@t-online.de
Internet: www.nachtgedanken-saarland.de

Georg Fox besuchte nach seiner Schulzeit und Abitur eine pädagogische Hochschule, wo er Deutsch und politische Wissenschaften studierte. Logischerweise führte ihn seine Ausbildung in den Schuldienst, der bis zum Jahre 2014 als Schulleiter der Erich-Kästner-Schule in Heusweiler seine berufliche Wirkungsstätte blieb. Bekannt wurde er vor allem durch seine Mundartdichtung, die er in zahlreichen Werken wie Bücher, CD‘s oder Hörbücher veröffentlichte. Genauso zahlreich waren und sind seine Auftritte in Hörfunk und Fernsehen (SR). Seine Kolumnen in der Saarbrücker Zeitung sind vielen seit über 10 Jahren (2005 bis 2015) bekannt. Gerade seine Mundarttexte sind witzig-ironisch, aber auch geprägt von einem nachdenklichen Geist. Sein zweites, künstlerisches Standbein sind Skizzen und Aquarelle und er beschäftigt sich mit der Druckgrafik. Über Georg Fox schrieb Ludwig Harig, dass ihn dessen Mundartgedichte und Glossen überzeugen, die sich, ins essayistische Gewand gekleidet, als handfeste Satiren auf die Landesart erweisen. Harigs Gesamturteil: „Ein shakespearscher, ein philosophischer Narr!“

Auszeichnungen

Ein so vielseitiger Künstler, der seit Jahren in der Region große Beachtung findet, ist selbstverständlich mit mehreren Auszeichnungen dekoriert.

Zu nennen wäre da: 1. Preis Literaturwettbewerb des Landkreises Neunkirchen, 1. Preis, Sparte Literatur, Volksbank Friedrichsthal, mehrfach 1. Preis beim saarländischen Mundartwettbewerb, „Goldener Schnawwel“ des Saarländischen Rundfunks, mehrere Auszeichnungen beim Bockenheimer Mundartdichter-Wettstreit, 1. Preis Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2006, Kunstpreis des Stadtverbandes Saarbrücken 2006, Goldenes Ankerkreuz der Stadt Püttlingen für kulturelle Verdienste um seine Heimatstadt 2008, Wolfgang A. Windecker-Preis für Lyrik 2013, Saarländischer Mundartpreis 2013, 1. Preis im Bereich Lyrik, vom Saarländischen Rundfunk.

Er ist Inhaber mehrerer Auszeichnungen in Malwettbewerben im regionalen Bereich.

Mit der Stadt Völklingen ist Georg Fox durch mehrere Kunst- und Kulturaktionen freundschaftlich verbunden. In den 90er Jahre war er mit Karl-Heinz Schäffner und Günter Schmitt an führender Stelle bei der Planung des Mundartwettbewerbs um die „Völklinger Pladd“ beteiligt. Weiterhin war Fox mehrere Jahre in der Jury der VHS zum Seniorenliteraturpreis tätig.

Im Rahmen eines VHS-Seminars „Mundartecke“ leitet Fox seit zwei Jahren einen Gesprächs- und Schreibkreis. Im Rahmen dieser Arbeit entstand das Büchlein: VHS-Mundarttreff, Ergebnisse eines Literatur- und Schreibseminars.

Im Auftrag der VHS Völklingen fertigte er die Serigrafie „Altes Rathaus“.

Georg Fox ist Gründungmitglied der Bosener Gruppe, einer Vereinigung von Schriftstellerinnen und Schriftstellern, die literarische Texte in moselfränkischer und rheinfränkischer Mundart verfassen.

Zu seinen öffentlichen Auftritten gehören „Mundartabend auf SR3“, „Frohes Wochenende auf SR3“, Fernsehbeiträge in Südwest 3 (Sendungen „Aktueller Bericht“, „Kulturspiegel“, „Dibbelabbes“ 1998/1999, Kiosk 2002), Kulturspiegel zum Thema „Heimat“ (2009), Mitwirkung in der Sendung von Manuel Andrack „Ich werde Saarländer“ (2009), Manuel Andrack auf dem Hundsrücksteig (2009), Sellemòòls 2010, SR vor Ort in Püttlingen 2010, Kulturspiegel 2010.

Die VHS Völklingen und der saarländische Autor und Mundartdichter Georg Fox können auf viele gemeinsame Projekte zurückblicken. So wurde der Völklinger Senioren-Literaturpreis über 12 Jahre hinweg bundesweit ausgeschrieben. Georg Fox war damals in der Jury gemeinsam mit dem saarländischen Schriftsteller Klaus Bernarding und der SZ-Redakteurin Helena Jungfleisch-Ehlert. Zwei Kochbücher gewürzt mit Mundartgedichten beiderseits der Grenze wurden gemeinsam mit der Stadt Forbach herausgegeben. Ein Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist Muttersprache. So war und ist ein intensiver Austausch im Rahmen des Saarländischen Mundartpreises vorhanden. Georg Fox leitet zudem als Dozent auch die VHS-Mundartecke. Mit dieser Gruppe bringt Georg Fox regelmäßig kleine Büchlein heraus.

Natürlich war Georg Fox mit vielen seiner Werke zur Lesung im Alten Rathaus. Auch Inaugurationen von Büchern wie das Buch „Hausgeheischnis“ fanden hier statt. Georg Fox gehört als Mensch und mit seinem literarischen Werk zu unserer Stadt Völklingen. Mit seinen Mundartgedichten hat er die Herzen der Menschen erreicht. So seien „Es Schischdebrood“, „Geschaffd – gelääbd“, „Gruuweschääde“ oder „E Gruuwelamb“ genannt. Natürlich darf man das Lachen auch nicht vergessen: „Inlaadung“ ist ein Beispiel dafür.

Quellen Text und Fotos:

Stadt Völklingen, Georg Fox, Olaf Reeck